132026

"Gratis-Internet" für Europa

AltaVista will in diesem Jahr gebührenfreie Internet-Zugänge in mehreren europäischen Ländern anbieten. Den Anfang machen England und Frankreich, Deutschland soll möglicherweise Ende des Jahres folgen.

Der von AltaVista Anfang März angekündigte gebührenfreie Internet-Zugang für Europa nimmt konkretere Formen an. Ab Juni sollen zunächst die Briten in den Genuss eines solchen Angebots kommen. Geplant ist hier, eine einmalige Anmeldungsgebühr in Höhe von 30 Pfund zu erheben - die jährlichen Kosten sollen mit etwa 10 Pfund zu Buche schlagen. Für die Telefonleitung zum Provider werden keine Gebühren berechnet. Finanziert werden soll der Dienst über Werbe-Banner und E-Commerce-Angebote.

Im September soll das Gratis-Angebot in Frankreich an den Start gehen. Wie die Zeitschrift "Internet World" berichtet, ist auch für Deutschland ist ein solches Modell geplant - laut AltaVista allerdings nur, "wenn die Rahmenbedingungen stimmen". Der Termin ist für Ende des Jahres angesetzt. (PC-WELT, 12.05.2000, sp)

Web-Zugang ohne Nutzungskosten (PC-WELT Online, 6.3.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
132026