254067

Gratis-Download Linux-Browser

06.10.2000 | 16:00 Uhr |

Nun gibt es die Browser-Alternative auch für Linux-Fans: Opera Software hat nun die erste Betaversion des Opera-Browsers für Linux vorgestellt. Das angenehm kleine Programm gibt es zum kostenlosen Download.

Nun gibt es die Browser-Alternative auch für Linux-Fans: Opera Software hat die erste Betaversion des Opera-Browsers für Linux vorgestellt. Opera 4.0b1 unterstützt wichtige Standards wie HTML 3.2 und 4.0, XML, CSS und Java Script 1.3, zeigt Bilder in den Formaten GIF, PNG und JPEG an, kommuniziert mit SSL und TSL und kann Cookies berücksichtigen.

Opera versucht seinen Browser als dritte Surf-Hilfe neben Netscape und Internet Explorer zu etablieren. Dabei unterscheidet sich Opera vor allem dadurch, dass das Programm besonders klein ist und damit Platz auf der Festplatte spart.

Für diese Betaversion wurde das neu veröffentlichte Qt 2.2.0 von Trolltech verwendet, daher gibt es den Browser in zwei Versionen zum Download: Die statisch verlinkte, die keine zusätzliche Installation von Qt erfordert und mit fast allen Linux-Systemen verwendet werden kann, und eine dynamisch verlinkte. Während die erste 2,5 Megabyte umfasst, ist die zweite mit 1,1 MB nochmal deutlich kleiner.

Der Browser ist unter RedHat Linux 6.2, Debian Potato 2.2, Slackware 7 und Linux Mandrake 7.1 getestet worden - die in Deutschland besonders weit verbreitete Suse Distribution ist noch nicht darunter, dieser Test bleibt deutschen Usern, die Opera bei der Bug-Suche in ihrer Betaversion helfen wollen, also selbst überlassen. (PC-WELT, 06.10.2000, lmd)

Gratis-Download Betaversion Opera (Version 4.0b1)

PC-WELT-Test: Vier verbreitete Linux-Pakete

PCs mit Linux (PC-WELT Online, 27.09.2000)

Besser fernsehen mit Linux (PC-WELT Online, 18.09.2000)

Echtzeit-Strategiespiel auch für Linux (PC-WELT Online, 12.09.2000)

Gratis-Demo SimCity 3000 für Linux (PC-WELT Online, 05.09.2000)

Internet Explorer dominiert (PC-WELT Online, 27.06.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
254067