12000

Windows Live Foldershare in neuer Version

11.03.2008 | 11:07 Uhr |

Microsoft hat den Dienst Windows Live Foldershare runderneuert an den Start gebracht. Mit Foldershare können Sie lokale Ordner freigeben und von überall darauf zugreifen.

Der kostenlose Dienst Windows Live Foldershare erstrahlt in neuem Glanz. Microsoft hatte den 2002 gegründeten Dienst im Jahr 2005 übernommen und im März 2006 in die Windows-Live-Familie aufgenommen . Nun wurde Foldershare ein größeres Update spendiert.

Zur Nutzung des Dienstes muss eine 1 MB große Datei installiert werden, die sowohl Windows (Vista, XP, 2003) als auch für MacOS X (10.3.8 oder höher) zum Download bereit steht.

Nach der Installation können Sie sich innerhalb der Foldershare-Software für die Nutzung des Dienstes registrieren. Anschließend können Sie lokale Ordner freigeben und auf deren Abbild von überall aus zugreifen. Ordner können auch für Freunde und Bekannte freigegeben werden, so dass diese auf deren Inhalt zugreifen können. Eine Datei, die über Foldershare freigegeben wird, darf maximal 2 GB groß sein.

In der Systray finden Sie ein neues Icon. Über "FolderShare-Website" erhalten Sie Zugriff auf die Verwaltung der freizugebenden Ordner. Auf Ordner in der "Persönlichen Bibliothek" haben nur Sie Zugriff, während der Zugriff auf "Freigegebene Bibliotheken" auch anderen Anwendern gestattet werden kann.

Microsoft hat bei der neuen Version von Foldershare nicht nur die Website des Dienstes überarbeitet, sondern auch die Bedienung von Foldershare vereinfacht. Zusätzlich wurde auch die Performance unter Windows Vista erhöht.

Windows Live Foldershare

0 Kommentare zu diesem Artikel
12000