70748

Xvid 1.2.1 ist erschienen

04.12.2008 | 14:24 Uhr |

Der englischsprachige MPEG-4-Codec Xvid ist eine interessante Freeware-Alternative zu Divx. Frisch erschienen ist nun die Version 1.2.1. Insbesondere bei der Performance hat der Codec zugelegt.

Der Version 1.2.0 von Xvid vom Mittwoch ist kurze Zeit später die Version 1.2.1 gefolgt. Damit haben die Entwickler noch einige kleinere Bugs behoben, die sich in der zuvor veröffentlichten Version 1.2.0 eingeschlichen hatten.

Xvid 1.2.1/1.2.0 löst die bisherige Version 1.1.3 ab. Die Entwickler haben in der xvidcore-Bibliothek unter anderem die komplette Unterstützung für 64-Bit-CPUs integriert und auch die 64-Bit-Version von Windows wird nunmehr unterstützt.

Hinzu kommen die Unterstützung für Multi-threaded Encoding und Optimierungen bei der SSE3/SSE4-Unterstützung. Auch bei der Oberflächen-Bibliothek ist die 64-Bit-Unterstützung hinzugekommen und es gab kleinere Verbesserungen bei der GUI.

Die Software Xvid wird auf Open-Source-Basis entwickelt. Nach der Installation kann Xvid mit fast allen Playern und Schnittprogrammen zum Abspielen und Encoden von Filmen genutzt werden. In puncto Bildqualität braucht sich Xvid nicht hinter Divx zu verstecken.

Download: Xvid 1.2.1

0 Kommentare zu diesem Artikel
70748