20666

Gratis: Acrobat Reader für Pocket PCs und Pocket 2002

12.12.2001 | 14:58 Uhr |

Ab sofort bietet Adobe kostenlos die englischsprachige finale Version des Acrobat Readers für Pocket PC und Pocket PC 2002 an. Die Software erlaubt die Darstellung von PDF-Dokumenten auf Handhelds. Hierzu werden die Dokumente passend für die kleineren Displays der Handhelds umgewandelt.

Ab sofort bietet Adobe kostenlos die englischsprachige finale Version des Acrobat Readers für Pocket PC und Pocket PC 2002 an. Die Software erlaubt die Darstellung von PDF-Dokumenten auf Handhelds. Hierzu werden die Dokumente passend für die kleineren Displays der Handhelds umgewandelt.

Viel getan hat sich seit der Beta-Version vom September nicht. Neu hinzugekommen ist eine Version für Pocket PC 2002.

Der Acrobat Reader für Pocket PCs erlaubt zwei verschiedene Arten der Darstellung von PDF-Dateien. Dabei kann der Anwender entscheiden, ob das PDF-Dokument so angezeigt werden soll, wie es der Ersteller beabsichtigt hat oder ob eine optimierte Darstellung erfolgen soll.

Bei letzterer Alternative werden die Texte der PDF-Dateien auf dem Bildschirm des Handheld "fließend" dargestellt, was die Lesbarkeit um einiges erhöht. Dazu ist allerdings eine "getaggte" PDF-Datei notwendig, die mit Acrobat 5.0, PageMaker 7.0 oder InDesign 2.0 (alle aus dem Hause Adobe) erstellt werden kann.

Für Pocket PC stehen jeweils eine Arm-, Mips- und SH3-Version zum Download bereit. Für Pocket PC 2002 gibt es eine Arm-Version. Derzeit steht nur die englische Version zum Download bereit. Ob und wann eine deutsche Version erscheinen wird, steht noch nicht fest.

Acrobat Reader für Pocket PC und Pocket PC 2002

Update auf Pocket PC 2002 ist lückenhaft (PC-WELT Online, 11.12.2001)

Ipaq: Deutsches Update auf Pocket PC 2002 kommt (PC-WELT Online, 10.12.2001)

Acrobat Reader für Pocket PCs (PC-WELT Online, 25.09.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
20666