1838100

Grand Theft Auto V bricht sieben Weltrekorde

09.10.2013 | 14:45 Uhr |

Laut Guinness World Records hat das Videospiel Grand Theft Auto V seit dem Erscheinen bereits sieben Weltrekorde gebrochen.

Grand Theft Auto V ist seit dem 17. September für Playstation 3 und Xbox 360 erhältlich. Guinness World Records hat nun dem vor drei Wochen erschienenen Spiel sieben Weltrekorde zugesprochen . Bereits kurz nach dem Verkaufsstart hatten die Entwickler von Rockstar Games verkündet, dass sich das Spiel innerhalb von 24 Stunden über 11,21 Millionen Mal verkauft hatte und für über 800 Millionen US-Dollar gesorgt hatte. Am 20. September wurde dann auch die 1-Milliarde-Dollar-Marke durchbrochen.

Dank des immensen Erfolgs schafft die Grand-Theft-Auto-Reihe den Sprung zurück in das Guinness Buch der Rekorde. Die Serie hat ihren Ursprung in Großbritannien und wird von Rockstar North in Schottland mitentwickelt. Umso mehr zeigt sich Guinness-World-Records-Chef Craig Glenday erfreut. "GTA verdient es, als eine Ikone der modernen britischen Kultur anerkannt zu werden", so Glenday. Außerdem habe GTA 5 bewiesen, dass Gaming kein Nischen-Hobby mehr sei und es erfolgreich gegen Hollywood bestehen könne.

Laut Guinness World Records werden Grand Theft Auto V folgende Weltrekorde zugesprochen:

* Das am besten verkaufte Videospiel in 24 Stunden
* Das am besten verkaufte Action-Adventure-Videospiel in 24 Stunden
* Das Entertainment-Produkt, das am schnellsten einen Umsatz von 1 Milliarde US-Dollar generiert hat
* Das Videospiel, das am schnellsten einen Umsatz in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar erwirtschaftet hat
* Das am meisten verkaufte Videospiel in 24 Stunden
* Den höchsten Gewinn, den ein Entertainment-Produkt in 24 Stunden erwirtschaftet hat
* Der am häufigsten angeschaute Trailer eines Action-Adventure-Videospiels

Den Wertungen der Fachpresse zufolge gehört Grand Theft Auto V bereits mit zu den besten Spielen aller Zeiten. Getrübt wird das Vergnügen durch den äußerst verkorksten Start des Online-Parts Grand Theft Auto Online am 1. Oktober.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1838100