190966

Grafikkarte für Spieler

Elsa will Mitte Mai die ersten Grafikkarten auf Basis von Nvidias GeForce-2-GTS-Chip ausliefern. Die "Gladiac" ist mit 32 oder 64 MB RAM erhältlich und in erster Linie für Spiele konzipiert. Ab Juni sollen Version mit mehr Speicher und DVI-Ausgang folgen.

Elsa will Mitte Mai die erste Grafikkarte auf Basis von Nvidias neuem GeForce-Chip ausliefern. Der GeForce 2 GTS ist wie 3dfx' neuer Radeon 256 auf 200 MHz Takt und einen theoretischen Durchsatz von 30 Millionen Dreiecken pro Sekunde ausgelegt.

Die GeForce-2-GTS-basierte "Gladiac" ist mit 32 oder 64 MB RAM erhältlich und in erster Linie für Spiele konzipiert. Die Preise beginnen bei 850 Mark. Ab Juni sollen Versionen mit mehr Speicher und DVI-Ausgang für den Anschluss an digitale Displays folgen. Geplant ist auch ein Modul, mit dem sich S-VHS-Video-Ein- und Ausgänge nachrüsten lassen. Im Herbst will Elsa dann Gladiac-Varianten mit DDR-RAM-Unterstützung auf den Markt bringen.

Wer eine Gladiac-Karte kauft, kann sich aus einem alle zwei Monate wechselnden Angebot von 10 Top-Titeln für 19, 35 oder 45 Mark ein bis drei Spiele aussuchen, die ihm ohne Aufpreis zugeschickt werden. Damit zahlt der Käufer der Karte nicht mehr für Spiele, die er gar nicht haben möchte.

Auch Creative Labs, Guillemot und Asustek wollen Grafikkarten mit Nvidias GeForce-2-GTS-Chip anbieten. (PC-WELT, 27.04.2000, sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
190966