92560

Grafikchip-Doppelpack: Sapphire stellt X1950 Pro Dual vor

09.01.2007 | 16:15 Uhr |

Sapphire verbaut auf der Grafikkarte X1950 Pro Dual gleich zwei Grafikchips des Typs ATI Radeon X1950 Pro. Das Chip-Duo kümmert sich über eine interne Crossfire-Verbindung gemeinsam um den Bildaufbau.

Speicher satt: Die X1950 Pro Dual von Sapphire greift auf insgesamt 1 GB Grafik-RAM zu, pro Chip stehen also 512 MB zur Verfügung. Der GDDR3-Speicher arbeitet mit einen Taktfrequenz von 700 (effektiv 1400) MHz und nutzt eine 256 Bit breite Speicheranbindung. Der Grafikchiptakt beträgt jeweils 580 MHz. Insgesamt stehen der X1950 Pro Dual 24 Pixel-Pipelines mit jeweils 3 Shader-Einheiten zur Verfügung. Damit entspricht die Chip-Spezifikation exakt den ATI-Vorgaben für den Radeon X1950 Pro.

Wie schnell die Zwei-Chip-Karte 3D-Spiele beschleunigt, überprüfen wir in Kürze in einem Test. Wie eine Grafikkarte mit nur einem Radeon X1950 Pro abschneidet, erfahren Sie beispielsweise in unserem Test der Asus EAX 1950Pro . Die Rechnung 1 + 1 = 2 geht allerdings nicht auf. Wie unsere Messungen belegen, erzielen zwei Grafikkarten im Crossfire-Modus im Idealfall maximal 80 Prozent mehr Leistung.

Die Sapphire X1950 Pro Dual verfügt über zwei DVI-I-Ausgänge, zwei D-Sub-DVI-Adapter zum Anschluss von Monitoren mit D-Sub-Schnittstelle sind im Lieferumfang enthalten. Zudem beherbergt die Zwei-Chip-Grafikkarte einen HDCP-Chip und kann damit hoch aufgelöste Videoinhalte wiedergeben, die auf Blueray und HD-DVD-Medien gespeichert sind.

Laut Sapphire unterstützt die Zwei-Chip-Karte im doppelten Doppelpack auch den Quad-Crossfire-Modus, bei dem insgesamt vier Grafikchips die Rechenarbeit parallel verrichten. Der Preis für die Sapphire X1950 Pro Dual steht noch nicht fest. Laut Hersteller soll die Grafikkarte etwas preisgünstiger sein als zwei vergleichbare Einzelkarten. Gemessen an den aktuellen Straßenpreisen sollte die Sapphire X1950 Pro Dual also in Kürze für rund 400 Euro zu haben sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
92560