31342

Gore und Bush schlagen Britney Spears

16.11.2000 | 12:15 Uhr |

Während die US-Präsidentschaftswahl noch immer nicht entschieden ist, haben George W. Bush und Al Gore einen gemeinsamen Sieg erringen können: Die Politiker haben im Rennen um das Interesse der Internet-User nun selbst Pop-Göre Britney Spears abgehängt.

Während die US-Präsidentschaftswahl noch immer nicht entschieden ist, haben George W. Bush und Al Gore einen gemeinsamen Sieg erringen können: Die Politiker haben im Rennen um das Interesse der Internet-User nun selbst Pop-Göre Britney Spears abgehängt.

Wochenlang war der Name der singenden "Teen-Sensation" bei populären Suchmaschinen der am häufigsten eingegebene Suchbegriff. Am Tag nach der US-Wahl am siebten November hat das Gerangel um das höchste Amt der USA Begriffe zur "Election 2000" auf den ersten Platz katapultiert. Informationen der New York Times zufolge waren die populärsten Suchbegriffe bei Lycos etwa "2000 Election" und "Electoral College".

Bei Yahoo war "Presidential Election" absoluter Spitzenreiter, gefolgt von "2000 Election". "George W. Bush" musste sich mit dem Platz hinter dem japanischen Animé "Dragon Ball Z" begnügen. "Al Gore" folgte vor "Britney Spears" und "Napster", wurde dabei allerdings noch von "Playstation 2" geschlagen.

Internet-Sites mit Berichterstattungen zur US-Präsidentschaftswahl hatten nach dem 7. November zahlreiche Zugriffsrekorde gebrochen, was auf verschiedenen Online-Angeboten zu großen technischen Problemen führte. (PC-WELT, 16.11.2000, jas)

Wahl-Krimi im Internet (PC-WELT Online, 08.11.2000)

Hackerattacken vor US-Wahl (PC-WELT Online, 08.11.2000)

Präsidenten zu ersteigern (PC-WELT Online, 07.11.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
31342