11072

Googles Suchmaschine läuft prächtig

22.05.2006 | 15:38 Uhr |

Auf seine älteste Dienstleistung zieht Google nach wie vor den größten Teil seiner Besucher: Google.com.

Nach dem Aufbau von Google.com weitete der Suchmaschinenbetreiber Google seine Aktivitäten stark aus. Etwa mit Google Maps, Google-Mail, Froogle und jüngst mit dem so genannten Google Notebook . Trotz Googles wachsendem Sortiment an Online-Diensten, erzielt das Unternehmen aber nach wie vor den größten Teil seines Internet-Verkehrs mit seiner ältesten Dienstleistung: Mit Google.com.

Die Suchmaschinen-Seite bekommt in etwa 80 Prozent aller Google-Besucher ab und lässt damit wenig Zweifel daran, was die Firma antreibt. Die Google Bildersuche kann dagegen gerade mal 9,5 Prozent der Besucher auf sich vereinen, bei Google-Mail landen ganze 5,5 Prozent und Google News ist noch weiter abgeschlagen (mit 1,49 Prozent), wie Bill Tancer , Research Manager bei Hitwise Pty. ausführt. Alle anderen Seiten von Google, inklusive der von vielen hochgelobten Google Maps und der Preisvergleichs-Suchengine Froogle, erhalten weniger als ein Prozent der Besucher, so Tancer.

Anders die Situation bei Yahoo und Microsofts MSN, von denen beide in den letzten Jahren starke Investitionen in den Suchmaschinenbereich getätigt haben. Bei Yahoo werden dem Bereich Yahoo Mail mit etwa 33 Prozent die meisten Besuche abgestattet. Yahoos Startseite rangiert knapp darunter (32 Prozent). Die Suche von Yahoo soll laut Tancer rund 9,8 Prozent abbekommen. Ähnlich geht es bei MSN zu, wo Hotmail 41 Prozent der Besucher auf sich zieht. Die Startseite – msn.com – landet bei 33 Prozent und MSN Search verbucht für sich 16 Prozent.

Google wächst ungebremst weiter - Rivalen sprechen über Allianz

Erster Blick auf Yahoos neue Website

0 Kommentare zu diesem Artikel
11072