2176083

Googlemail warnt vor Phishing-Attacken und mangelhafter Verschlüsselung

10.02.2016 | 16:01 Uhr |

Google warnt in Gmail vor fehlender TLS-Verschlüsselung und weist auf mögliche Phishing-Attacken hin.

Google hat in seinen Maildienst Gmail neue Funktionen integriert, die Nutzer vor der Eingabe sensibler Informationen warnen sollen. Ein kleines rotes Icon soll in der rechten oberen Ecke darauf hinweisen, wenn der Empfänger oder Absender der Mail nicht über eine TLS-Verschlüsselung erreicht werden kann.

Ist das Gegenüber bei einem großen E-Mail-Anbieter, wird der Warnhinweis nicht eingeblendet. Kleinere E-Mail-Provider könnten sich durch die Warnung jedoch dazu veranlasst sehen, ihren Mail-Server entsprechend abzusichern.

Einfacher Umstieg von Google Mail auf Outlook.com

Eine Warnung erfolgt künftig auch, wenn Google die Identität des Gegenübers nicht klären kann. Ein Fragezeichen auf dem Profilbild soll so auf mögliche Phishing-Angriffe hinweisen. Laut Google könne das System zwar auch ungewollt anschlagen, es sei aber auch als permanente Erinnerung gedacht, bei privaten Daten immer mehr Vorsicht walten zu lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2176083