1686061

Google zahlt Apple 900 Millionen US-Dollar

12.02.2013 | 15:51 Uhr |

Google lässt sich die Verbreitung seiner Suche nach Berechnung einiger Analysten einiges kosten. Profitieren soll dabei nicht nur Apple, sondern auch Mozilla.

Wie businessinsider.com berichtet, verdiene Apple dieses Jahr allein dank Google fast 900 Millionen US-Dollar extra. Die 900 Millionen soll der Suchmaschinenriese an den iPhone-Hersteller zahlen, damit der Google zur Standardsuche in seinen iOS-Geräten kürt. Businessinsider bezieht sich bei den Zahlen auf Morgan Stanley. Andere hatten schon früher berechnet, dass von jedem Dollar, den Google mit seiner Suchmaschine auf iOS-Geräten verdient, 75 Cent an Apple gehen sollen. Wieder Andere halten eine Pauschale pro iPhone oder iPad für wahrscheinlicher, weil diese Methode mit deutlich weniger Aufwand verbunden ist. Was hat Google von den Zahlungen? Laut dem Bericht von Businessinsider kontrolliert Google 95 Prozent des gesamten Suchmaschinenmarktes auf mobilen Geräten.

Die Analysten gehen von deutlichen Steigerungen aus. So soll schon nächstes Jahr die Milliarde überschritten werden, die Google für die iOS-Suche an Apple zahle. Fallen momentan 3,30 Dollar Pauschale pro Gerät und pro Jahr an, sollen es im nächsten Jahr 3,50 Dollar sein. 2018 rechnen die Analysten schon mit über 2 Milliarden US-Dollar. Zum Vergleich: Mozilla bekommt ebenfalls Geld von Google, damit die Google-Suche im Firefox Standard ist. Die Analysten gehen von 300 Millionen im laufenden Jahr und 400 Millionen im nächsten Jahr aus.

Apple bekommt nicht nur über die iOS-Suche Geld von Google. Für den Safari-Browser sollen ebenfalls große Summen fließen. 2012 sollen es bereits 1 Milliarde Dollar gewesen sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1686061