1773123

Google will persönliche User-Fotos in Suchergebnissen anzeigen

25.05.2013 | 05:58 Uhr |

Eine gemeinsame Schnittstelle zwischen Google+ und weiteren Diensten des Suchmaschinenriesen soll es künftig ermöglichen, die eigenen Fotos über eine einfache Suchanfrage aufzuspüren.

Google kündigte heute an, dass im sozialen Netzwerk Google+ abgelegte Fotos in Zukunft mit einer einfachen Google-Suchanfrage im Browser angezeigt werden können. Möglich wird dies durch eine Anbindung des Facebook-Konkurrenten an den klassischen Suchdienst des Unternehmens. Wer mit seinem Account angemeldet ist, kann ab sofort mit dem Begriff „my photos“ nach kürzlich hochgeladenen Fotos suchen.

Die Funktionalität konnte nach Angaben von Google durch einen neuen Algorithmus realisiert werden, der Schnappschüsse mit Keywords versieht und diese so durchsuchbar macht. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise Sonnenuntergänge, Blumen oder Nahrungsmittel anzeigen.

Social Network: Wie Sie von Google Plus profitieren

Die Möglichkeit zum Durchsuchen von Google nach eigenen Fotos soll die Verbreitung von Google+ steigern. Derzeit wird das soziale Netzwerk pro Monat von 190 Millionen Nutzern verwendet. Im Vergleich zu den 1,1 Milliarden Nutzern von Facebook muss Google also noch deutlich zulegen. Personalisierte Suchergebnisse könnten ein erster Schritt hin zu einer größeren Beliebtheit von Google+ sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1773123