1977308

Google will Foto-Service von Google+ trennen

04.08.2014 | 05:03 Uhr |

Google will aktuellen Gerüchten zufolge die Foto-Organisation und -Editierfunktionen aus dem Google+-Netzwerk entfernen und als eigenständiges Produkt veröffentlichen.

Obwohl Googles soziales Netzwerk oft kritisiert wird und auch längst nicht in die Nutzerzahlen-Gefilde von Konkurrent Facebook vordringen konnte, im Foto-Bereich lässt sich der Suchmaschinen-Konzern nicht lumpen. Die Foto-Tools des Netzwerks bieten zahlreiche Organisations- und Bearbeitungsfeatures, die von vielen Nutzern geschätzt werden.

Die Stärken dieses Teilbereichs hat Google offensichtlich auch erkannt. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg aus brancheninternen Kreisen erfahren haben will, wird Google die Foto-Funktionen in den nächsten Wochen aus Google+ entfernen und als eigenständiges Produkt veröffentlichen. Der Vorteil: Dann könnten auch Nutzer von den Foto-Features profitieren, die keinen Google+-Account haben. Eine offizielle Bestätigung seitens Google steht bislang jedoch noch aus.

Seit dem Weggang von Google+-Chef Vic Gundotra im April, hängt Google+ in der Luft. Auf der letzten I/O Entwicklerkonferenz wurde der Dienst mit keinem Wort erwähnt. Branchenexperten vermuten, dass Googles das soziale Netzwerk möglicherweise bald schließen wird. Die beliebtesten Teilbereiche könnten jedoch als eigenständige Produkte weiterbestehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1977308