1830343

Google verschenkt neues QuickOffice

20.09.2013 | 14:31 Uhr |

Ab sofort können Besitzer von mobilen Geräten mit iOS oder Android das mobile Office-Paket "QuickOffice" kostenlos nutzen - allerdings nur noch mit Google Drive.

Das kündigte Google gestern in mehreren Firmenblogs an. Die dazu neu bei iTunes und im Google Play Store veröffentlichte QuickOffice-Version ist allerdings in gewisser Weise ein Danaer-Geschenk - als Cloud-Speicher arbeitet QuickOffice jetzt nämlich nur noch mit Google Drive zusammen; früher wurden auch andere Dienste wie Dropbox und Box unterstützt. Außerdem beherrscht QuickOffice nun Googles eigene Docs-Dateiformate nicht mehr, sondern stellt diese nur noch als Read-only-PDF dar. Ein paar positive Neuerungen gibt es allerding auch - zum Beispiel die Möglichkeit, gezippte Ordner anzulegen und Charts in Excel und PowerPoint anzusehen.

QuickOffice: Mit der App kann man Dateien von Microsoft Office auf mobilen Geräten ansehen und bearbeiten.
Vergrößern QuickOffice: Mit der App kann man Dateien von Microsoft Office auf mobilen Geräten ansehen und bearbeiten.
© Google

Einzige Voraussetzung für die Nutzung des neuen kostenlosen QuickOffice ist ein Google-Konto; wer sich aus einer der neuen Apps heraus bis zum 26. September damit anmeldet, bekommt zwei Jahre lang 10 Gigabyte zusätzlichen Drive-Speicherplatz spendiert (der wird allerdings nicht umgehend freigeschaltet, sondern erst im Lauf der nächsten Wochen).

Eher ärgern werden sich Nutzer, die in der Vergangenheit die Premium-Versionen "QuickOffice Pro" oder "QuickOffice HD" gekauft hatten. Diese sind mit iOS 7 nicht vollständig kompatibel und werden auch nicht mehr daran angepasst, teilt Google mit . Nach Ende März funktionieren in den alten Apps dann auch die Cloud-Storage-Dienste nicht mehr. (cvi)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1830343