Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1880973

Google und Audi entwickeln Android-Infotainment-System

30.12.2013 | 11:16 Uhr |

Auf der nächste Woche stattfindenden Consumer Electronics Show wollen Google und Audi bekanntgeben, dass sie gemeinsam ein InCar-Entertainmentsystem auf der Basis von Android entwickeln.

Wie schon im Jahr 2013 werden auch 2014 einige Automobil-Konzerne auf der Consumer Electronics Show CES in Las Vegas ihre neuesten Entwicklungen, Forschungsergebnisse und Prototypen in Sachen autonomes Fahren und InCar-Entertainment zeigen. So ist beispielsweise Mercedes-Benz mit einem eigenen Stand vertreten, an dem es seine Vorstellung vom „intelligent vernetzten Auto“ zeigt. BMW baut neben dem Haupteingang ein Zelt auf, in dem es unter anderem um das autonome Fahren geht. Und auch Audi ist auf der CES vertreten.

Die Ingolstädter werden laut einem Online-Bericht des Wall Street Journal ihre Zusammenarbeit mit Google bekannt geben. Gemeinsam mit dem Such-Maschinen-Giganten will Audi ein InCar-Infotainmentsystem auf Basis des Android-Betriebssystems entwickeln. Beide Unternehmen wollen zudem auch noch mit anderen Firmen wie Nvidia beim Thema Automotive kooperieren. Mit dem Ziel, Android als wichtige Technologie für künftige Autos zu etablieren. Das Android-basierte Infotainmentsystem soll dem Fahrer Zugang zu Musik, Navigation, Apps und Online-Diensten bieten, wie man es bereits von Android-Smartphones her kennt.

Marktbeobachter werten die gemeinsame Initiative von Google und Audi als Reaktion auf Apples jüngste Ankündigung. Apple hatte nämlich im Juni 2013 bekannt gegeben, dass es iPhones und anderes iOS-Geräte in die Steuersysteme von Automobil-Herstellern und in die Armaturenbretter von deren Fahrzeugen integrieren wolle. Bis dato arbeitet Apple hierzu mit BMW, Daimler, General Motors und Honda zusammen.

Gratis-PC-WELT-Newsletter Auto & Technik abonnieren

Thilo Koslowski, Analyst beim Marktforschungsunternehmen Gartner, kommentiert das folgendermaßen: „Das Auto wird das ultimative mobile Gerät“.

Neben dem Thema InCar-Technologie wird Audi auf der CES auch seine Vorstellungen vom pilotierten Fahren zeigen. Bereits auf der CES 2013 hatte Audi dieses Thema behandelt. Ebenso dürfte auch Ford auf der CES ein Fahrzeug ausstellen, das autonom fahren kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1880973