Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1946126

Google und Apple sollen keinen Zugriff auf wichtige Auto-Funktionen bekommen

17.05.2014 | 05:44 Uhr |

Weder Volvo noch Audi wollen Technik-Konzernen wie Apple und Google tieferen Zugriff auf die Sicherheitsfunktionen ihrer Fahrzeuge gewähren.

Apps und mobile Dienste sind mittlerweile auch im Auto angekommen. Mit CarPlay vernetzt Apple sein mobiles Betriebssystem iOS mit den Fahrzeug-Funktionen, ähnliche Bestrebungen hegt auch Google mit der Open Automotive Alliance.

Um ihren Kunden mehr Funktionen bieten zu können, wünschen sich die beiden Konzerne tiefere Eingriffsmöglichkeiten in die Fahrzeuge. Diese wollen jedoch weder Audi noch Volvo gewähren. Im Rahmen der Automobilwoche-Konferenz betonte Ulrich Hackenberg, Technik-Chef bei Audi, dass man den Unternehmen keinen „Zugang zu Fahrsicherheit und Fahrzeugsteuerung“ gewähren wolle.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Der Volvo-Entwicklungschef Peter Mertens sieht das ähnlich. So sei man grundsätzlich zu sinnvollen Kooperationen mit Apple und Google bereit. Die Grenzen seien jedoch eng gesteckt. So sei laut den Herstellern aus Sicherheits- und Datenschutzgründen lediglich „die Spiegelung von Inhalten auf einem Monitor im Auto“ möglich.

Apple Carplay im Video vorgestellt
0 Kommentare zu diesem Artikel
1946126