1911195

Google stopft 19 Lücken in Chrome

04.03.2014 | 16:11 Uhr |

Drei der Lücken sind sehr gefährlich und Google zahlte den Findern insgesamt 3.500 Dollar für ihre Entdeckung. Chrome-User sollten dringend auf Version 33.0.1750.146 aktualisieren.

Google hat Chrome ein Update auf Version 33.0.1750.146 spendiert. Das Update stopft insgesamt 19 Sicherheitslücken und sollte darum von Chrome-Nutzern dringend installiert werden. Drei der gestopften Lücken gelten als kritisch. Alle drei wurden von Nutzern entdeckt, wofür Google sich mit einmal 500, einmal 1.000 und einmal 2.000 US-Dollar erkenntlich zeigte. Die 2.000-Dollar-Lücke ermöglichte einen Pufferüberlauf (Buffer Overflow). Ein Pufferüberlauf kann zum Programmabsturz führen. Im schlimmsten Fall können Hacker danach beliebige Befehle aus der Ferne ausführen. Die 1.000-Dollar-Lücke betraf die Darstellung von .svg-Bildern. Die 500-Dollar-Lücke war Bestandteil der Spracherkennung des Browsers.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1911195