1724445

Google stellt erste Google-Glass-Apps vor

12.03.2013 | 19:05 Uhr |

Google arbeitet an Gmail-, Evernote-, Path- und New-York-Times-Apps für seine Augmented-Reality-Brille Google Glass.

Auf dem diesjährigen SXSW Festival in Austin im US-Bundesstaat Texas ist auch Google vertreten. Neben sprechenden Schuhen hat der Konzern auch seine Virtual-Reality-Brille Google Glass im Gepäck. Im Rahmen einer Präsentation hat Google heute unterschiedliche Apps präsentiert, die auf die neue Peripherie zugeschnitten sind.

Die App der US-Zeitung New York Times hält Google-Glass-Besitzer so beispielsweise immer auf dem neuesten Stand. Beim Tragen der Brille kann per Sprachbefehl nach unterschiedlichen Themen gesucht werden. Die Applikation schickt dann passende Ergebnisse direkt auf das Brillen-Display, wo sie mit Headline, Unterzeile, passendem Bild und einer Zeitangabe, seit wann die News online ist, angezeigt wird. Auf Wunsch liest Google Glass die Meldung dann vor. Zum Release soll die Anwendung dann auch ein Breaking-News-Feature bieten, das neue News einblendet, wenn sie veröffentlicht werden.

Gmail bekommt ebenfalls eine eigene Google-Glass-Anwendung. Hier wird beim Eingang neuer Emails ein Bild des Absenders sowie die Betreff-Zeile auf dem Brillen-Display angezeigt. Per Diktat-Funktion kann der Nutzer zudem sofort auf Nachrichten antworten. Während der Präsentation wurden auch Evernote und Skitch vorgestellt, die die Share-Funktionen der Google-Brille nutzen werden.

Google Glass erscheint noch 2013 für unter 1.500 US-Dollar

Weiterhin mit einer eigenen Google-Glass-App vertreten, ist das soziale Netzwerk Path. Der Dienst schickt wichtige Neuigkeiten an das Brillen-Display und lässt den Google-Glass-Träger auf Kommentare antworten. Laut Google-Glass-Entwickler Timothy Jordan präsentiert das Unternehmen nur eine kleine Auswahl an Apps auf dem SXSW, mit denen die Google Glass API getestet wurde. Zukünftige Käufer können also mit weiteren Anwendungen für die Brille rechnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1724445