1963686

Google stellt Quickoffice ein

30.06.2014 | 13:55 Uhr |

Google stellt die beliebte Office-App Quickoffice ein. Und zwar sowohl Quickoffice für Android als auch Quickoffice für iOS. Die Begründung liegt auf der Hand.

Google hatte im Juni 2012 Quickoffice übernommen und dessen Entwicklerteam in sein App-Entwicklerteam übernommen. Quickoffice ist eine bekannte und relativ weit verbreitete Office-App für Android und iOS sowie Symbian. Seit September 2013 ist Quickoffice vollkommen kostenlos erhältlich.
 
Mit Quickoffice können Sie auf einem Smartphone oder Tablet eine Microsoft Word-, Excel- oder Powerpointdatei öffnen und bearbeiten. Das können Sie auch weiterhin, sofern Sie Quickoffice bereits installiert haben. Denn Google stellt Quickoffice in den nächsten Wochen ein; die jeweiligen Apps werden von Google Play und aus dem Apple App Store verschwinden. Das teilte Google jetzt in einem Blogeintrag mit.
 
Denn die Techniken und Funktionen von Quickoffice haben die Entwickler von Google längst in ihr eigenes Online-Office, Google Drive alias Docs & Spreadsheets alias Google Texte und Tabellen, überführt.
 
Wer Quickoffice noch verwendet, soll die App auch weiterhin noch nutzen können. Google würde aber keine neuen Funktionen mehr hinzufügen. Google würde also vorerst niemanden zum Umstieg zwingen. Aber natürlich ist klar, dass Google sein eigenes Office bevorzugt.

Die Google Drive-App gibt es seit einigen Wochen als drei separate Apps für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationen. Somit wurde Google Drive dem Quickoffice ohnehin immer ähnlicher.
 
Mit Google Docs, Sheets und Slides kann man mittlerweile auf Androidgeräten auch Microsoft Office-Dateien direkt bearbeiten, ohne diese zuvor konvertieren zu müssen.
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
1963686