1994174

Google stellt Android-One-Smartphones für unter 100 Euro vor

15.09.2014 | 14:38 Uhr |

Google hat heute die ersten drei Android-One-Smartphones vorgestellt. Zu Preisen von unter 90 Euro. Allerdings nur für bestimmte Märkte.

Google hat heute wie erwartet die ersten Android-One-Smartphones vorgestellt, wie die indische The Economic Times berichtet. Die Android One-Geräte sind zunächst einmal nur in Indien verfügbar.

Die Android-One-Smartphone-Familie besteht zum Start aus folgenden Geräten: Micromax Canvas A1, Spice Dream Uno und Karbonn Sparkle V. Die Preise liegen umgerechnet zwischen 76 und rund 88 Euro. Damit wird auch schon klar, in welchen Zielmärkten die neuen Androiden mit dem Namenszusatz "One" verkauft werden sollen: In Entwicklungs- und Schwellenländern.

Dementsprechend niedrig sind auch die Hardware-Spezifikationen gehalten. So besitzen die Bildschirme eine 4,5-Bildschirmdiagonale und lösen mit 845 x 480 Bildpunkten auf. Die One-Geräte bieten Dual-SIM-Support und laufen mit einem 4-Kern-Mediatek-Prozessor. Der Arbeitsspeicher misst 1 GB, der interne Speicher ist 4 GB groß und lässt sich per microSD-Karte um bis zu 32 GB ausbauen. An Vorder- und Rückseite ist jeweils eine Kamera vorhanden (5 MP und 2 MP), ein FM-Radio ist wie bei den Androiden üblich ebenfalls eingebaut.

Als Betriebssystem kommt eine relativ unverfälschte Version von Android 4.4 zum Einsatz. Ohne großartige Modifikationen durch die Provider oder Smartphone-Hersteller. Google kann auf die Geräte direkt Updates aufspielen. Die Android-One-Smartphones unterstützen eine Reihe von in den Zielländern üblichen Sprachen wie beispielsweise Hindi.

Google hat zudem mit Mobilfunk-Providern vor Ort spezielle Bundles aus Android-One-Smartphone und Mobilfunkvertrag geschnürt.

Die Android-One-Smartphones werden ab sofort in Indien verkauft. Indonesien, die Philippinen, Pakistan, Sri Lanka, Bangladesch und Nepal sollen als weitere Absatzländer bis Jahresende folgen.

Namhafte Unternehmen haben bereits ihre Absicht bekundet sich an Android One beteiligen zu wollen. So wollen HTC, Asus, Acer, Panasonic und Lenovo ebenso mit Google bei Android One zusammenarbeiten wie der Chip-Hersteller Qualcomm.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1994174