1881495

Google schließt Bump und Flock

02.01.2014 | 14:04 Uhr |

Google stellt die beiden Mobile-Filesharing-Apps Bump und Flock ein. Und zwar noch in diesem Monat. Nutzer können bis zum 31.1.2014 ihre Daten sichern.

Als Google im September 2013 die App Bump aufkaufte, versprach Dave Lieb, der CEO von Bump, den Nutzern von Bump und Flock (die Foto-Sharing-App von Bump), dass diese gespannt sein dürften auf die künftigen Updates. Auf eine gewisse Weise behielt Lieb Recht: Die Weiterentwicklung brachte tatsächlich ein spannendes Update – nämlich die Einstellung von Bump und Flock.
 
Google teilte jetzt mit, dass es die Weiterentwicklung der beiden Apps beenden werde und beide Apps noch im Januar 2014 von Google Play und aus dem iOS App Store entfernen werde. Und zwar am 31. Januar, um genau zu sein. Nachzulesen im Weblog von Bump.
 
Bis dahin haben Bump- und Flock-Nutzer noch Zeit, um ihre bei diesen beiden Diensten abgelegten Daten zu sichern. Beide Apps stellen dafür Export-Funktionen zur Verfügung, wie Lieb betont. Dazu müssen die Anwender nur die Apps öffnen und den dann erscheinenden Anweisungen für den Datenexport folgen. Danach würde der Benutzer eine Mail mit deinem Downloadlink erhalten, mit dem man sich dann alle Fotos, Videos, Kontaktdaten und alle anderen Daten herunterladen könne.
 
Nach dem 31.1.2014 werden beide Apps nicht mehr funktionieren. Zudem wolle Google alle bei Bump und Flock hinterlegten Daten nach dem 31.1.2014 löschen.
 
Das Team, das sich bisher um die beiden Apps gekümmert habe, werde in Google integriert und dort andere Arbeiten übernehmen.

Mit Bump kann man Dateien austauschen, indem man einfach zwei Smartphones, auf denen die App Bump installiert ist, gegeneinander stößt. Mit der App Flock wiederum können die Benutzer Photos von verschiedenen Smartphones miteinander zu einem großen Foto-Album zusammenfügen. Auch Flock funktioniert, indem man die Smartphones zusammenstößt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1881495