1776220

Google plant futuristische Moto-X-Smartphones zum kleinen Preis

01.06.2013 | 05:31 Uhr |

Das zu Google gehörende Unternehmen Motorola will angeblich im Herbst mit günstigen Smartphones neu durchstarten.

Seit 2012 gehört der Smartphone-Hersteller Motorola Mobility zu Google . Nun wird langsam deutlich, was der Suchmaschinenriese mit dem Unternehmenseinkauf plant. So gibt es Gerüchte über die für den Herbst geplante Enthüllung neuer Geräte namens Moto X. Dabei handle es sich um günstige Smartphones, die aber technisch durchaus mit der Konkurrenz mithalten könnten.

Die Fertigung der Geräte soll von 2.000 Mitarbeitern im texanischen Fort Worth übernommen werden. Die Produktion könnte bereits im Sommer beginnen, im Handel würden die neuen Motorola-Smartphones dann ab Herbst erhältlich sein.

Hauptneuerung der neuen Modell-Palette, deren Flaggschiff Moto X getauft werde, sei die Fähigkeit, die aktuelle Beschäftigung des Nutzers zu erkennen. Daraus könne das Gerät ableiten, welche Tätigkeit der Smartphone-Besitzer in wenigen Minuten aufnehmen möchte. Möglich würde dies durch unterschiedliche Sensoren, die erkennen, ob sich das Gerät in der Hosentasche oder aber auf dem Armaturenbrett eines Autos befindet.

Vom SRA zum iPhone: Die Geschichte der Handys

Die Entscheidung für einen Produktionsstandort in den USA könnte als Reaktion auf die Kritik an Apple gesehen werden. Der Hersteller lässt seine iPhones unter zumindest fragwürdigen Bedingungen bei Foxconn in China fertigen.

Google Nexus 4 im Test-Video
0 Kommentare zu diesem Artikel
1776220