Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1817502

Google plant angeblich fahrerloses Taxi für den Stadtverkehr

27.08.2013 | 05:42 Uhr |

Google will ein eigenes fahrerloses Auto-Modell entwickeln, das als Taxi im Stadtverkehr eingesetzt werden könnte.

Nachdem Google bereits vergeblich versucht hat, seine Technologie für fahrerloses Autos bei den großen Auto-Herstellern anzubringen, arbeitet der Konzern nun an einem eigenen Modell. Wie der ehemalige Wall-Street-Journal-Redakteur Amir Efrati berichtet, entwickelt Google ein eigenes Fahrzeug. Entsprechende Gespräche mit Herstellern, die Googles Pläne in die Tat umsetzen sollen, hätten laut Efrati bereits stattgefunden.

Den Angaben zufolge soll es sich bei den Google-Entwürfen um ein fahrerloses Taxi handeln, das Touristen durch Großstädte manövrieren könnte. Als Teil einer ganzen Fahrzeug-Flotte könnten die Vehikel auf Abruf bereitstehen und Kunden nach Bestellung an ihren Zielort bringen. Erst kürzlich hatte der Suchmaschinen-Konzern 250 Millionen US-Dollar in das Taxi-Unternehmen Uber investiert.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Laut den Gerüchten wären in Googles Robo-Taxis anfänglich noch Fahrer an Bord, um für die Sicherheit der Fahrgäste zu garantieren. Auf lange Sicht könnte das Konzept jedoch auf menschliche Hilfe verzichten. Ganz billig wäre ein solches fahrerloses Taxi jedoch nicht. Die aktuellen Google-Modelle – modifizierte Toyotas – schlagen pro Stück mit satten 150.000 US-Dollar zu Buche. Mit eigenen Modellen könnte der Konzern jedoch die Produktionskosten senken.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1817502