1893471

Google misst Internet-Provider-Geschwindigkeit

23.01.2014 | 15:49 Uhr |

Anhand von Youtube-Abrufen will Google Regions-abhängig auflisten, welcher Internet-Provider durchgehend HD-Videoabrufe per Streaming ermöglicht und bei welchem Sie mit Rucklern rechnen müssen.

Auf einer Webseite namens "Video Quality Report" will Google auflisten, wo Sie wie gut Youtube-Video anschauen können. Aufgeschlüsselt nach Internet-Provider soll die Seite Auskunft geben, wie flüssig Videos von Youtube in einer Region abgerufen werden können. Die Region soll sich dabei nicht auf ein oder zwei Haushalte herunterbrechen lassen, sondern viele User beinhalten. Die Zahlen liefert Google anonymisiert von seinen Youtube-Abrufen.

Es soll drei Kategorien geben. "HD Verified" sagt aus, dass man Videos in HD, also wenigstens 720p mit meistens zügigen Ladezeiten sehen könne. "Standard Definition" rangiert zwischen 360 und 720p und "Lower Definition" kennzeichnet Gebiete, in denen Online-Videos mit weniger als 360p geschaut werden müssen. Die Ladezeiten sind vor allem bei der letzten Kategorie eher lange und ab und zu kann es passieren, dass das Video pausiert werden muss um Daten nachzuladen.

Der Dienst soll zunächst in Kanada starten. Wann er auch in anderen Ländern verfügbar sein wird, ist nicht bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1893471