2018338

Google mietet Flughafen für eine Milliarde Euro

11.11.2014 | 13:36 Uhr |

Google gönnt sich einen eigenen Flughafen. Und hat von der NASA das Moffett Airfield gepachtet. Für 60 Jahre. Für nicht ganz eine Milliarde Euro.

Man gönnt sich ja sonst nichts. So oder so ähnlich haben die Verantwortlichen bei Google wohl gedacht. Und den Flughafen Moffett Airfield von der US-Raumfahrtbehörde NASA gepachtet. Praktisch: Der Flughafen liegt in der Nähe der Google-Zentrale in Mountain View. Google Maps gibt die Fahrzeit mit dem Auto mit neun Minuten an – ohne Stau.
 
Google mietet den Flughafen für die Dauer von 60 Jahren. Und bezahlt für diesen Zeitraum 1,16 Milliarden US-Dollar, umgerechnet rund 930 Millionen Euro, an die NASA. Seit Februar 2014 verhandelte das Google-Tochter-Unternehmen Planetary Ventures mit der NASA über die Verpachtung. Das Moffett Airfield umfasst insgesamt drei Hangars, einen Tower und zwei Lande- beziehungsweise Startbahnen. Und einen Golfplatz.

Das Moffett Federal Airfield in Kalifornien ist eine geschichtsträchtige Anlage. Der Hangar One ist 80 Jahre alt. Die US-Raumfahrtbehörde erprobte dort Raumschiffe und betrieb Forschungen als Vorbereitungen für Welttraumflüge. Google will die Gebäude erst einmal renovieren lassen und zusätzlich ein Lehrgebäude errichten lassen. Dafür will der Suchmaschinen-Riese über 200 Millionen Dollar ausgeben (161 Millionen Euro). Google will das Riesen-Gelände aber auch für Teste mit seinem automatisiert fahrenden Google-Auto verwenden. Denn auf dem privaten Rollfeld unterliegen die Google-Autos nicht den Zulassungsbestimmungen des US-Bundesstaats Kalifornien.

Die NASA kassiert nicht nur die 1,16 Milliarden US-Dollar, sondern spart auch jedes Jahr um die 6,3 Millionen US-Dollar Unterhaltskosten (knapp über 5 Millionen Euro).

Der genaue Zeitpunkt der Übergabe steht allerdings noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2018338