1838293

Google löscht neun illegale Links pro Sekunde

09.10.2013 | 21:15 Uhr |

Die Zahl der von Rechteinhabern wie Plattenfirmen beanstandeten Links in der Google-Suche schnellt von Rekord zu Rekord. Google löscht angeblich bereits neun Links pro Sekunde.

Google löscht jede Sekunde im Schnitt neun Links zu Seiten oder Inhalten, die Urheberrechte verletzen sollen. Das berichtet torrentfreak.com  unter Hinweis auf die von Google selbst veröffentlichten Statistiken aus dem Transparency Report. Dieser soll in erste Linie aufzeigen, wie oft Behörden aus aller Welt von Google die Herausgabe von Daten fordern. Eine Zahl der Statistik verrät aber auch, dass Google zwischen Juli und Oktober 2012 von Rechteinhabern circa 1,8 Millionen URLs in nur einer Woche zugesendet bekommen hat - mit der Bitte um Entfernung aus der Google-Suche. Das sei rund 10 mal mehr als zu Anfang des Jahres, rechnet torrentfreak.com vor.

Am aktivsten waren die Rechteinhaber scheinbar im November 2012 - mit 2,8 Millionen gemeldeten URLs in einer Woche. Doch schon im Dezember sei auch diese Zahl geschlagen worden: 3,5 Millionen URLs gingen im letzten Monat des Jahres an Google.

Und 2013 geht es offenbar noch weiter bergauf - laut der Statistik gingen allein zwischen dem 23. und 29. September 5,3 Millionen URLs von 5.407 Rechteinhabern bei Google ein. Verglichen mit Juli 2011 sei das eine Steigerung von 4008 Prozent. Am meisten URLs wurden scheinbar beim Filehoster ZippyShare beanstandet. FilesTube kommt ebenfalls in der Top 5 vor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1838293