1885574

Google kauft Rauchmelder-Hersteller Nest

14.01.2014 | 10:59 Uhr |

Ab sofort weiß Google auch, wann Sie aufstehen, das Haus verlassen und ob es in Ihrer Wohnung einen Rauchalarm gibt - zumindest dann, wenn Sie einen intelligenten Rauchmelder der Firma Nest verwenden.

Google hat für 3,2 Milliarden Dollar das Unternehmen "Nest" gekauft. Das geht aus einer offiziellen Mitteilung aus Mountain View hervor. Nest baut Thermostate und Rauchmelder und wurde 2011 gegründet. Das letzte Produkt aus dem Hause Nest heißt "Protect" und schlägt nicht nur bei Rauch Alarm, sondern auch bei zu viel Kohlenstoffmonoxid. Vor der Gründung von Nest haben die Gründer Tony Fadell und Matt Rogers übrigens bei Apple an der Entwicklung des iPhones und iPods mitgewirkt.

Nest soll, berichtet die New York Times , unter eigenem Namen weiter existieren. Die Nest-Produkte lassen sich mit dem Smartphone aus der Ferne steuern und messen nicht nur die Temperatur im Haus und die Präsenz von Rauch. Sie erlauben Rückschlüsse auf die Zeiten, wann die Hausbewohner aufstehen, das Haus verlassen und wann sie zurückkommen. Sie können sich danach eigenständig programmieren und selbst den Gewohnheiten der Hausbewohner anpassen. Google bekommt durch den Kauf also auch eine Menge Daten geliefert. Doch Nest versichert, dass man diese Daten nur zur Verbesserung seiner Produkte verwende und dass Google diesem als einzigen Einsatzzweck zugestimmt habe.

Zudem wolle man die Daten gar nicht an Google übergeben, damit diese sie analysieren können. Doch sei es möglich, dass man sie vielleicht in Zukunft an einen Google-Account knüpfe - wenn es Sinn macht, erläutert Nest. Beispielsweise könnte man nach dem Login mit seinem Google-Account die Temperatur zuhause abrufen oder erfahren, ob der Rauchmelder Alarm schlägt, wenn man im Büro ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1885574