1835982

Google kauft Gestensteuerung Flutter

04.10.2013 | 13:21 Uhr |

Zu einem unbekannten Preis hat Google die Gestensteuerung für den PC Flutter gekauft. Mit ihr kann man etwa die Musikwiedergabe mit Handgesten steuern. Flutter gibt es für Mac OS und Windows.

Mit Flutter kann man seine iTunes-Bibliothek per Handgeste steuern. Die App erkennt die Gesten des Nutzers per Webcam und wird darum vom Entwickler auch als Kinect für OS X genannt. Flutter gibt es aber auch für Windows. Mit dem Daumen nach rechts kann man dem Computer beispielsweise signalisieren, dass der nächste Song gespielt wird. Der Daumen nach links sagt: vorheriger Song.

Nun hat Google das drei Jahre junge Unternehmen gekauft . Flutter-CEO Navneet Dalal gibt sich erfreut und verkündet, dass man die Reise nun mit Googles "Raketen-Treibstoff" fortsetzen werde. Wer Flutter nutzt, soll das auch weiterhin tun können, beruhigt der CEO. Einen Preis nennen Google und Flutter nicht. Auch nicht, was Google konkret mit der Technik vorhat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1835982