1864192

Google hat für Snapchat angeblich 4 Mrd. US-Dollar geboten

15.11.2013 | 19:00 Uhr |

Der Nachrichtendienst Snapchat lässt sich nicht kaufen. Google soll ebenfalls interessiert sein und dem Unternehmen 4 Milliarden US-Dollar geboten haben.

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Facebook dem Nachrichtendienst Snapchat ein Übernahmeangebot in Höhe von rund 3 Milliarden US-Dollar unterbreitet hat. Snapchat lehnte ab. Aktuellen Gerüchten zufolge soll kurz darauf auch der Suchmaschinen-Riese Google an das Startup herangetreten sein und zeigte sich sogar noch großzügiger. Laut den Mutmaßungen soll Google ganze 4 Milliarden US-Dollar geboten haben. Doch auch dieses Angebot lehnte Snapchat ab.

Wie Branchenexperten vermuten, geschah dies jedoch nicht aus ideellen Gründen. Angeblich will Snapchat-CEO Evan Spielgel bis Anfang 2014 noch ein paar Investoren sammeln, um sein Unternehmen noch wertvoller zu machen. Dann würden auch die künftigen Übernahmeangebote höher ausfallen.

Was ist Snapchat?

Derzeit werden über den Dienst täglich 300 bis 350 Millionen sogenannte Snaps verschickt. Ziel des Unternehmens ist es, die Marke von 400 Millionen zu knacken. Den Gerüchten zufolge würde Google Snapchat im Falle einer Übernahme als eigenständiges Angebot weiterführen – ähnlich wie das bei Facebook und Instagram der Fall ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1864192