1762886

Google engagiert Spiele-Veteran Noah Falstein als Chief Game Designer

05.05.2013 | 13:44 Uhr |

Mit dem Betriebssystem Android hat Google eine Plattform geschaffen, die auch für Spieler interessant ist. Jetzt schielt der Internet-Gigant ernsthaft auf die Videospiel-Industrie und heuert die Game-Designer-Legende Noah Falstein an.

Für Google ist das Geschäft mit dem Tablet- und Smartphone-Betriebssystem Android zu einem wichtigen Geschäftszweig geworden. In kurzer Zeit ist Android am einstigen Branchenprimus iOS vorbeigezogen und hat sich mittlerweile auf einem Großteil der Smartphones und Tablet-PCs breitgemacht. Ein großer Schubfaktor für die Verbreitung der Plattform sind sicherlich auch die vielen Spiele, die es für das beliebte Betriebssystem gibt.

Google hat ebenfalls erkannt, dass sich viele Kunden mit den kleinen Spielen für zwischendurch beschäftigen. Darauf hat der Konzern nun reagiert und mit Noah Falstein ein echtes Urgestein der Videospiel-Industrie verpflichtet. Der Game Designer war viele Jahre bei LucasArts tätig und dort für Klassiker wie Indiana Jones and the Fate of Atlantis oder Sinistar verantwortlich.

Abandonware: Gratis-Games - früher Kauf-Software, heute kostenlos

Bislang ist noch unklar, wie das Tätigkeitsprofil von Falstein bei Google aussehen wird. Neben Android könnte auch Google Glass ein mögliches Betätigungsfeld sein. Denkbar wäre natürlich auch, dass sich der Game Designer mit der Android-Konsole Ouya beschäftigt, die kurz vor dem offiziellen Marktstart steht. Erfahrung bringt Noah Falstein auf jeden Fall genug mit, um dem Spielesektor auf Android neue Impulse zu verleihen.

Android-Konsole Nvidia Project Shield im Video
0 Kommentare zu diesem Artikel
1762886