1894155

Google bindet Knowledge Graph in Suchergebnisse ein

26.01.2014 | 14:09 Uhr |

Google bindet Website-Details aus seinem Knowledge Graph nun direkt in die Suchergebnisse ein. Die zusätzlichen Infos sind aktuell jedoch nur auf große Websites und US-Nutzer beschränkt.

Google hat in der vergangenen Woche begonnen, seine Suchergebnisse durch Details aus dem Knowledge Graph zu erweitern. Google-Nutzer bekommen so in ihren Suchergebnissen künftig Hintergrund-Informationen zu den aufgelisteten Websites angezeigt. Hinter dem grünen URL-Text wird dabei der Name des Website-Betreibers mit einem kleinen grauen Pfeil angezeigt. Klickt man mit der Maus darauf, öffnet sich direkt darunter ein weißer Kasten mit zusätzlichen Details. Hier werden unter anderem ein Firmenlogo, die Art der Betreiberorganisation, eine Wikipedia-Definition sowie das Gründungsdatum aufgelistet.

Sosuchen Sie besser im Netz

Die Einbindung in die Suchmaschine bleibt aktuell allerdings nur großen Websites und Nutzern aus den USA vorbehalten. Das Feature kann zudem nur in der Desktop-Version der Google-Suchmaschine genutzt werden. Grundlegend soll die neue Funktion Nutzern helfen, sich vor dem Klick auf das Suchergebnis über die Seite hinter dem Link zu informieren. Wann die Knowledge-Graph-Anbindung auch nach Deutschland kommt, ist derzeit noch unklar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1894155