1962273

Google: VR-Brille zum Selberbasteln aus Pappe

26.06.2014 | 13:31 Uhr |

Mit Project Cardboard hat Google eine VR-Brille zum Selberbasteln vorgestellt. Aus Pappe können geschickte Hände die VR-Brille zusammensetzen. Es wird aber auch ein Smartphone benötigt.

Google hat während der Keynote zur Google I/O 2014 mit Project Cardboard ein originelles Projekt vorgestellt. In einer ausführlichen Anleitung beschreibt Google , wie bastelfreudige Anwender eine VR-Brille aus Pappe und damit mit nur geringem finanziellem Aufwand herstellen können. Die kostenlose Vorlage gibt es zum Download.

Dabei handelt es sich natürlich nicht um eine echte VR-Brille wie eine Oculus Rift, sondern vielmehr um ein einen kleinen, lichtundurchlässigen Kasten, den man sich wie eine Brille auf den Kopf setzt und an der Vorderseite ein Smartphone befestigt.

Zu einer VR-Brille wird das Konstrukt dann nach der Installation der Cardboard-App auf dem Smartphone. Die enthält auch gleich ein paar lustige VR-Anwendungen, wie etwa "Earth" zum Herumfliegen in der Welt und einer Youtube-App. Weitere experimentelle Anwendungen für Cardboard finden sich auf dieser Google-Website. Entwickler finden auf dieser Seite Tipps zur Entwicklung eigener Cardboard-Apps.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1962273