1769886

Google+ Games schließt zum 30. Juni

18.05.2013 | 05:03 Uhr |

Zugunsten des neuen Google Play Spieldienstes stellt Google zum 30. Juni 2013 seine Google+ Games ein.

Eine der großen Enthüllungen im Rahmen der diesjährigen Google I/O in San Francisco war der Google Play Spieldienst. Das Cross-Plattform Tool synchronisiert Spielfortschritte und Achievements auf Android-Geräten, im Web und sogar über Apples iOS. Im Echtzeit-Mehrspieler-Modus können sich zudem bis zu vier Gamer gleichzeitig messen.

Google+ Games, das vor zwei Jahren eingeführt wurde, wird damit überflüssig. Wie Google heute bestätigt, wird der Dienst zum 30. Juni 2013 eingestellt. Nutzer können ihre Google+-Spiele in Zukunft direkt über den jeweiligen Publisher weiterführen. Google verweist in einer offiziellen Mitteilungen unter anderem an Gameloft, Zynga und Co. Einige Spiele bieten Nutzern einen Kulanzzeitraum an, in dem bereits gekauftes Ingame-Guthaben aufgebraucht werden kann. Andere Entwickler migrieren die Titel auf ihre Server, wo die Spiele weitergeführt werden.

Google startet Feuerwerk an Neuerungen und Verbesserungen

Google hatte sich bei seinen Google+ Games an Konkurrent Facebook orientiert, bei dem so genannte Social Games ein fester Bestandteil des Netzwerk-Konzepts sind. Wirklichen Anklang fand die Google-Alternative dabei jedoch nie. Mit seinem neuen Google Play Spieldienst hat der Suchmaschinen-Riese da schon bessere Chancen auf Erfolg.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1769886