1758869

Google Transparency Report: Deutschland auf Platz 3

26.04.2013 | 11:27 Uhr |

Deutsche Richter baten Google zwischen Juli und Dezember 2012 um 640 Löschungen. Google leistete dem auch in den meisten Fällen Folge.

Google legt in seinem Transparency Report regelmäßig offen, welche Staaten wie viele Löschanfragen gestellt haben. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: Beispielsweise erfolgen Anfragen aufgrund von Verleumdung, andere aufgrund von Vorwürfen, dass der Inhalt gegen lokale Gesetze verstoße, welche etwa Hassreden oder nicht jugendfreie Inhalte verbieten. Der aktuelle Bericht von Google bezieht sich auf den Zeitraum von Juli bis Dezember 2012. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum 2.285 Anfragen gestellt. Im Halbjahr davor waren es noch rund 1.800 Anfragen. Im Vorjahr sogar nur rund 1.000 Anfragen. Google kam, eigenen Aussagen zufolge, den Ersuchen der Regierungen in 45 Prozent der Fälle nach. Ein Jahr zuvor folgte Google noch 55 Prozent der Anfragen.

In Deutschland gab es zwischen Juli und Dezember 2012 192 Löschungsersuche per gerichtlicher Verfügung. Spitzenreiter ist Brasilien mit 640 Ersuchen; doch meistens bewegt sich diese Zahl im einstelligen Bereich. Deutschland landet mit 192 bereits auf dem dritten Platz. 78 Prozent der Inhalte in den Ersuchen wurden von Google teilweise oder ganz gelöscht. Insgesamt waren es 616 Inhalte, die Google löschen sollte. Aus anderen Quellen (etwa Exekutive oder Polizei) kamen in Deutschland weitere 39 Löschungsersuche. Die BRD liegt damit auf dem neunten Platz hinter Indien, Russland und der Türkei. Von diesen 39 Ersuchen sei man bei Google 72 Prozent nachgekommen. Inhalte: 489.

Für Deutschland gibt es ferner noch einen Hinweis von Google:

Wir haben das Video nicht entfernt. Wir haben von der Jugendschutzbehörde "Jugendschutz.net" ein Ersuchen um Löschung von 135 YouTube-Videos erhalten, die angeblich gegen das deutsche Kinder- und Jugendschutzgesetz sowie gegen andere lokale Gesetze verstoßen. Gemäß der lokalen Gesetzgebung haben wir die Anzeige von 34 dieser Videos in Deutschland eingeschränkt und eines der Videos wegen Verstoßes gegen unsere Community-Richtlinien entfernt. 
0 Kommentare zu diesem Artikel
1758869