1965792

Google Play Services 5.0 wird nun ausgeliefert

04.07.2014 | 09:55 Uhr |

Google hat mit der Auslieferung von Google Play Services 5.0 an Android-Geräte begonnen. Die neue Version enthält Neuerungen, von denen nicht nur Android-Wear-Uhren profitieren.

Seit dieser Woche ist mit der LG G Watch die erste Android-Wear-Smartwatch erhältlich und demnächst folgt auch Samsungs Gear Live. Und passend dazu sind im Play Store auch die ersten Android-Wear-Apps erhältlich. Für die Unterstützung von Android-Wear-Geräten liefert Google nun auch die Google Play Services 5.0 an alle Android-Geräte per Update aus.

Google Play Service 5.0 enthält eine Reihe neuer Programmierschnittstellen (APIs), die Entwickler zur Verbesserung ihrer Apps einsetzen dürfen. Dadurch können die Entwickler ihre Apps so programmieren, dass sie in Kontakt mit Android-Wear-Geräten treten und sich austauschen können.

Neu hinzu kommt auch die Möglichkeit für Entwickler, einen persistenten Speicher zu nutzen, der sich automatisch synchronisert. Für Spiele-App-Entwickler verbessert Google mit der "Save Games"-API die Möglichkeit, Spielstände in die Cloud hochzuladen, um sie von dort aus auf verschiedenen Geräte auszuliefern. Ein Spieler kann so ein Spiel beispielsweise im Browser starten und später auf dem Tablet oder Smartphone weiterspielen. Zusätzlich dürfen Entwickler zu jedem Spielstand nun auch einen Screenshot hinterlegen. Die Entwickler werden gebeten, so bald wie möglich die neue "Save Games"-API zu verwenden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1965792