1810787

Google Android Geräte-Manager ausprobiert

08.08.2013 | 13:15 Uhr |

Mit Googles neuem Dienst Android Geräte-Manager können verlorene oder gestohlene Androiden aufgespürt oder aus der Ferne gelöscht werden. Wir haben es ausprobiert.

Google hat mit der Auslieferung des neuen Dienstes Android Geräte-Manager begonnen. Die Pläne über diesen neuen Dienst waren erst kürzlich bekannt geworden . Auf unserem Nexus 4 haben wir die neue Funktion unter "Einstellungen, Sicherheit, Geräteadministratoren" entdeckt. Sie lässt sich über ein Häkchen bei "Android-Gerätemanager" und mit der Bestätigung des dann erscheinenden Dialogs aktivieren.

Android Geräte-Manager aktivieren
Vergrößern Android Geräte-Manager aktivieren

Sobald der Android Geräte-Manager (auch Englisch "Android Device Manager" genannt) aktiviert ist, kann der Standort des Geräts über die Google-Website Android Geräte-Manager auf bis zu wenige Meter genau ermittelt werden. Wenn Sie auf dieser Website auf den Button "Anrufen" klicken, dann beginnt das betreffende Gerät in voller Lautstärke zu klingeln. Und das selbst dann, wenn die Wiedergabe von Klingeltönen ausgeschaltet wurde.

Die "Anrufen"-Funktion eignet sich auch dafür, um etwa ein innerhalb der Wohnung verbummeltes Gerät aufzuspüren. Gegen Diebe ist die Klingelfunktion dagegen eher weniger nützlich, denn die Lautstärke des Klingelns kann zwar von ihnen nicht geändert werden, dafür genügt aber ein Betätigen des Einschalt-Knopfes des Geräts, um das Klingeln aus der Ferne sofort zu unterbrechen.

Sollte das Gerät gestohlen worden sein, dann kann der Besitzer über einen Klick auf den Button "Gerät löschen" auf der Android Geräte-Manager-Website alle persönlichen Informationen auf dem Androiden von der Ferne löschen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1810787