57862

Google zum Verb gekürt

10.07.2006 | 13:53 Uhr |

So mancher hat Google schon als Verb genutzt, wie beispielsweise "ich google im Internet". Im englischsprachigen Wörterbuch von Merriam-Webster wird der Begriff nun erstmals als Verb geführt. Der Duden kürte das Wort bereits vor zwei Jahren zum Verb.

Diesem Eintrag beim englischsprachigen Wörterbuch Merriam-Webster ist zu entnehmen, dass es sich bei "to google" neuerdings um ein Tuwort handelt, bei dem eine Person die Suchmaschine von Google nutzt, um Informationen im World Wide Web zu erhalten.

Laut einem Bericht der Los Angeles Times ist es eher untypisch, dass ein neuer Begriff so schnell in der Sprache akzeptiert wird. Als Verb sei Google erst vor fünf Jahren zum ersten Mal verwendet worden. Das geschah in einem Artikel der New York Post. In der Regel würde es bis zu 20 Jahre dauern, bis ein neuer Begriff in den allgemeinen Sprachgebrauch wandert und dann schließlich auch in ein Wörterbuch aufgenommen wird. Das Oxford English Dictionary hatte Google im vergangenen Monat im Wörterbuch aufgenommen. Hier findet sich das Wort allerdings mit einem großen "G".

Übrigens: Im Duden ist "googeln" bereits vor zwei Jahren als Verb aufgenommen worden. Das Tuwort, so der Duden , bezeichne mithilfe einer Suchmaschine durchgeführte Internetrecherchen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
57862