181498

Google Street View - Fahrten vorerst eingestellt

26.05.2010 | 12:28 Uhr |

Die Google-Autos für Google Street View bleiben in den Garagen: Google hat alle Fahrten vorerst eingestellt. Nicht nur in Deutschland - weltweit.

Google hat in Reaktion auf die jüngste Datenpanne bei Google Street View nun die Notbremse gezogen und vorerst alle Google-Street-View-Fahrten eingestellt. Kürzlich war bekannt geworden, dass die Street-View-Fahrzeuge seit Jahren auch Daten über private Funknetze gesammelt haben. Laut Angaben von Google geschah dies "versehentlich".

Gegenüber den Stuttgarter Nachrichten erklärte Google-Sprecher Kay Oberbeck nun, dass derzeit weltweit keine Google-Street-View-Fahrten mehr stattfinden. Oberbeck: "Wir haben einen Fehler gemacht und wollen das Vertrauen der Nutzer wiedergewinnen."

Die Autos sollen, so heißt es, so lange in den Garagen bleiben, bis sie keine WLAN-Daten mehr erfassen können. Am Montag hatte Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner erklärt, dass sie nicht mit einem Start von Google Street View in Deutschland vor 2011 rechne , weil derzeit zu viele Einsprüche der Bürger gegen den Dienst vorlägen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
181498