104358

Bing gewinnt leicht Marktanteile

02.07.2009 | 12:14 Uhr |

Die Anfang Juni gestartete neue Microsoft-Suchmaschine Bing konnte im ersten Monat einen Marktanteil von 8,23 Prozent für sich verbuchen. Google dominante Rolle bleibt aber unangetastet.

Die Webanalysten von Statcounter habe die ersten Zahlen für die Suchmaschine Bing von Microsoft vorgelegt. Demnach konnte Bing bei allen US-Suchanfragen im Juni einen Marktanteil von 8,23 Prozent für sich verbuchen. Im Mai brachten es die Microsoft-Suchmaschinen noch auf einen Marktanteil von 7,81 Prozent. Der Bing-Start hat Microsoft also einen Zuwachs bei den Suchmaschinen-Marktanteilen von knapp 0,5 Prozentpunkten beschert.

Im selben Zeitraum sang der Marktanteil von Google bei den US-Suchanfragen im Juni von 78,72 Prozent auf 78,48 Prozent. Der Marktanteil sank also um 0,24 Prozentpunkte. Yahoos Marktanteil stieg im selben Zeitraum von 10,99 auf 11,04 Prozent.

Google muss sich angesichts der leicht verlorenen Marktanteile nicht fürchten. Bisher lässt sich keine Aussage darüber treffen, ob Bings Start ausschlaggebend dafür war, dass Googles Marktanteil gesunken ist. Hinzu kommt, dass traditionell die Marktanteile von Google mehr oder weniger stark sanken. Im März gab Statcounter beispielsweise den Marktanteil von Google mit 76,49 Prozent und einen Monat später mit 79,08 Prozent an. Eine Erklärung für den Anstieg von 2,5 Prozentpunkten innerhalb eines Monats konnte keiner geben.

Wie der Start von Bing letztendlich den Suchmaschinen-Markt beeinflussen wird, wird erst die langfristige Analyse zeigen. Microsoft fügt kontinuierlich neue Funktionen hinzu und es wird auch nicht lange dauern, bis Google reagiert und ebenfalls seiner Suchmaschine neue Funktionen hinzufügt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
104358