165178

Google und Salesforce.com bald Hand in Hand?

21.05.2007 | 10:01 Uhr |

Der Internet-Konzern Google verhandelt mit dem SaaS-Pionier Salesforce.com über eine mögliche Partnerschaft.

Dies berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Insider. Beide Unternehmen erhofften sich von einer Allianz eine Stärkung ihrer jeweiligen Position im Wettbewerb mit Microsoft. Die Details der Zusammenarbeit müssten noch festgeklopft werden; ein Ergebnis könne im Laufe der nächsten Wochen publik gemacht werden, heißt es weiter. Sprecher beider Unternehmen wollten die Meldung nicht kommentieren.

Denkbar sei etwa eine Kombination von Google -Diensten wie E-Mail und Instant-Messaging mit der CRM-Mietsoftware (Customer Relationship Management) von Salesforce.com . Wie dergleichen vermarktet werden könnte, sei indes noch unklar.

Google konkurriert mit Microsoft seit langem in Bereichen wie Internet-Suche und Web-Mail. Seit einiger Zeit bietet die Firma aber auch Web-basierende Produktivitätsanwendungen wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Kalender für Verbraucher und Unternehmen ("Google Apps") an, die zumindest ansatzweise Microsofts Office-Paket Konkurrenz machen. Ein PowerPoint-Pendant für Präsentationen im Browser ist gleichfalls geplant .

Die gehostete CRM-Software von Salesforce.com steht in Wettbewerb zu Microsofts derzeit nur vor Ort ("on premise") zu installierendem "MSCRM". Allerdings plant Microsoft ebenfalls eine gehostete Variante seines CRM-Pakets, die dann direkter mit der Salesforce.com-Lösung konkurrieren könnte.

Google bemüht sich verstärkt darum, Anwendungssoftware über das Internet bereitzustellen. Am Freitag kündigte das Unternehmen eine "Partner Edition" von Google Apps an, die andere Anbieter in ihre Produkte integrierten können. Die Partner Edition ist sowohl in eine kostenlosen Ausführung als auch in einer gebührenpflichtigen mit Telefonsupport und erweiterten Branding- und Werbemöglichkeiten zu haben. Sowohl mit der Partner Edition als auch einer eventuellen Zusammenarbeit mit Salesforce.com könnte Google sich neue Zugangswege zu Unternehmenskunden erschließen. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
165178