2108681

Google startet Project Sunroof

19.08.2015 | 05:04 Uhr |

Google hilft Hausbesitzern dabei, beim Anbringen von Solar-Zellen Kosten zu sparen und den besten Platz zu finden.

Wer sein Eigenheim mit einer Solaranlage ausstatten will, kann sich künftig an Google wenden – zumindest wenn er in den USA wohnt. Der Suchmaschinen-Gigant, der auf fast alles eine Antwort weiß, hat mit Project Sunroof eine neue Online-Plattform gestartet.

Verfügbar ist Project Sunroof im Rahmen eines Testlaufs aktuell in der San Francisco Bay Area, im Großraum Boston und Fresno, Kalifornien. Auf der Website können Hausbesitzer ihre Adresse eingeben und erhalten eine detaillierte Übersicht über ihr Wohngebiet. Google greift dabei auf Karten- und Satelliten-Daten zurück und vereint diese mit 3D-Modellen zu einer Karte der Nachbarschaft. Wie viel Sinn eine Solaranlage macht, bestimmen unter anderem historische Wolken- und Temperatur-Werte sowie Schatten, die umliegende Bäume oder Häuser werfen.

Dieser Solar-Fahrradweg versorgt einen Haushalt mit Strom

Project Sunroof ermittelt außerdem eine Prognose, wie viel Solar-Energie das Dach im Jahr abwerfen wird und wie viel Quadratmeter Solarzellen verlegt werden könnten. Die Website gibt auch Auskunft über die voraussichtlichen Kosten, gibt Tipps zur Finanzierung und listet mögliche Dienstleister in der Umgebung auf. Wann und ob der Service auch nach Deutschland kommt, ist noch unklar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2108681