86174

Google startet API zur schnellen Einbindung von fremden Feeds

19.04.2007 | 13:02 Uhr |

Damit Websites über RSS und Atom leichter fremde Feeds einbinden können, hat Google eine Entwicklungsumgebung bereitgestellt, die ohne die gesonderte Programmierung von serverseitigem Code auskommt.

Das API (Application Programming Interface) basiert auf der Programmiersprache Ajax (Asynchronous JavaScript and XML) und erlaubt die Feed-Einbindung mit "wenigen Zeilen JavaScript", wie Google im Rahmen der Web 2.0-Expo in San Francisco bekanntgab. Die neue Entwicklungsumgebung kümmert sich selbst um die von Feed zu Feed variierenden Proxy-Einstellungen des Servers, die bisher durch die Programmierer vorgenommen werden mussten. (sh)

0 Kommentare zu diesem Artikel
86174