2141406

Kein Facebook-Konkurrent mehr

Google richtet Google+ auf Themen-Communities aus

18.11.2015 | 11:44 Uhr |

Google baut Google+ um. Von nun an stehen die Sammlungen und Communities im Mittelpunkt.

Zum Facebook-Konkurrenten hat es bei Google+ nie gereicht, Google erreichte nie die Beliebtheit von Facebook und war diesbezüglich ein Fehlschlag. Google zieht daraus nun die Konsequenzen und richtet Google+ neu aus.

Sammlungen und Communities
 
Google+ soll demnach zu einer Themenplattform werden, bei der die beiden bereits existierenden Bereiche „Communities“ und "Collections" in den Mittelpunkt rücken. Bei den Collections kann man seine eigenen Sammlungen anlegen, und bei den Communities können sich die Nutzer zu bestimmten Themen austauschen. Die Interessen und Themenschwerpunkte der Nutzer stehen also auf Google+ jetzt im Mittelpunkt. Das eigene Profil und die Kreise rücken dagegen in den Hintergrund.
 
Laut Google kommen jeden Tag 1,2 Millionen neue Mitglieder bei den interessenbasierten Communities dazu. Die vor rund fünf Monaten gestarteten Collections würden ebenfalls stark wachsen, teilte Google mit.

Neue Optik

Beim neuen Google+ hat Google die Communities und Sammlungen (Collections) prominent in der Navigation direkt nach der Übersicht positioniert. Darüber hinaus hat Google auch die Oberfläche insgesamt etwas überarbeitet, den Stream leicht modifiziert und die Suche verbessert.
 
Zudem soll Google+ künftig besser auf Smartphones funktionieren. Google will die entsprechenden Apps für Android und iOS dahingehend optimiert haben; die Apps sollen sich automatisch an die Bildschirmgrößen anpassen. Das Update für die Android- und iOS-Apps will Google in den nächsten Tagen ausspielen.

Das neue Google+ jetzt ausprobieren  
Bei unserem Google+-Profil wird derzeit noch die alte Ansicht angezeigt. Sie können die neue Ansicht aber schon jetzt einschalten: "Google+, Einstellungen, Andere Apps und Aktivitäten verwalten, Google+ Aktivitäten verwalten“ und dann einfach in das Suchfeld oben klicken. Und schon schaltet Google+ auf die neue Ansicht um.



0 Kommentare zu diesem Artikel
2141406