2067733

Google plant weltweites Mobilfunknetz zum Einheitspreis

08.04.2015 | 18:09 Uhr |

Google will angeblich bald weltweit mobiles Internet und Gespräche zum Einheitspreis anbieten.

Der Suchmaschinen-Riese Google verfolgt weltweite Mobilfunkpläne. Wie der Telegraph aus brancheninternen Quellen erfahren haben will, verhandelt der Konzern dafür derzeit mit dem Mobilfunkprovider Hutchinson Whampoa. Der Plan: Google will weltweit mobiles Internet und Mobilfunk-Dienste zum Einheitspreis anbieten. Textnachrichten, Datenübertragung und Gespräche sollen gleich viel kosten und ohne Roaming-Gebühren auskommen.

Googles Vorhaben trägt den Namen Projekt Nova und wurde erstmals im Rahmen des Mobile World Congress 2015 vorgestellt. Mit der Abschaffung von Roaming-Gebühren und der Senkung der Preise für Mobilfunk-Services will Google die mobile Internetnutzung von Reisenden ankurbeln.

Sicher und günstig mit dem Smartphone in den Urlaub

Den passenden Partner scheint der Konzern dabei in Hutchinson Whampoa gefunden zu haben. Das Unternehmen hatte in der Vergangenheit bereits versucht, seine Kunden von Roaming-Gebühren zu befreien. Hutchinson Whampoa agiert als Mobilfunkbetreiber unter anderem in Vietnam, Sri Lanka, Australien, Italien, Irland, Dänemark, Großbritannien und Österreich. Geplant sei Googles Mobilfunk-Dienst den Angaben zufolge aber vorerst nur für Kunden in den USA.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2067733