137342

Google kauft Deja.com

13.02.2001 | 16:47 Uhr |

Google hat gestern "Deja.com's Usenet Discussion Service" gekauft. Damit steht dem Unternehmen neben der Suchmaschine ein Archiv von mehr als 500 Millionen Usenet-Beiträgen zur Verfügung, die bis ins Jahr 1995 zurückgehen. User sollen schon bald wieder in der Lage sein, sämtliche Beiträge zu durchforsten.

Google hat gestern "Deja.com's Usenet Discussion Service" gekauft. Damit steht dem Unternehmen neben der Suchmaschine ein Archiv von mehr als 500 Millionen Usenet-Beiträgen zur Verfügung, die bis ins Jahr 1995 zurückgehen. User sollen schon bald wieder in der Lage sein, sämtliche Beiträge zu durchforsten.

Zur Zeit bemüht sich Google darum, die Integration des gesamten Archivs in Gang zu bringen. Die "Tonnen" an Einträgen will das Unternehmen mit Hilfe neuer Navigations-Möglichkeiten in den Griff bekommen. Zudem soll der Aufruf der Usenet-Beiträge schneller erfolgen und das Durchsuchen von Einträgen mit neuen Filter-Einstellungen verbessert werden.

Um einen ersten Eindruck zu vermitteln, wie der Zugriff auf das News-Archivs erfolgen kann, hat Google eine Beta-Version der neuen Suchmaschine zur Verfügung gestellt. Damit sind die Usenet-Nachrichten des letzten halben Jahres bei groups.google.com erreichbar.

Mit dem Erwerb des Nachrichtenarchivs von mehr als 500 Millionen Einträgen, hat Google die Ausdehnung seines Unternehmens deutlich voran getrieben: Sämtliche Inhalte, Domains, Software und Trademark-Rechte von Deja sind an Google übergeben worden. (PC-WELT, 13.02.2001, eb)

Startseite zu den Usenet-Beiträgen

Gute Platzierungen gegen Cash (PC-WELT Online, 07.02.2001)

Yahoo setzt auf Google (PC-WELT Online, 27.06.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
137342