194688

Google kauft Anbieter von 3D-Material

28.10.2004 | 16:31 Uhr |

Nach dem Kauf von Picasa im Juli, heißt es nun auch für das Unternehmen Keyhole seit kurzem "Powered by Google“. Inwieweit Google die Produkte von Keyhole mit seinen eigenen verknüpfen wird, steht aber noch in den Sternen.

Suchmaschinen-Betreiber Google hat den Kauf des in Mountain View, Kalifornien ansässigen Unternehmens Keyhole Corp bekannt gegeben. Keyhole, gegründet 2001, hat sich einen Namen mit der kommerziellen Bereiststellung von 3D-Kartenmaterial gemacht. Insbesondere CNN nutzt des öfteren das Material der Firma in Sendungen.

Keyhole unterhält eine mehrere Terabyte umfassende Datenbank bestehend aus digitalem Material. Die Kombination aus Satelliten- und Luftaufnahmen schwanken dabei altersmäßig zwischen zwei Monaten und bis zu drei Jahren. Nutzer von Keyhole können eine Adresse eingeben und sich ein Image des Gebiets ausgeben lassen oder auch virtuelle Flüge über die Nachbarschaft vornehmen. Zoomen, Drehen und das Anzeigen von Hotels, Parks oder öffentlichen Haltestationen ist ebenfalls möglich.

Ob und wie die Technologien von Keyhole und Google verknüpft werden, dazu schweigen sich die Firmen noch weitgehend aus. Auf der Website von Keyhole steht dazu nur, dass Google es sich zur Aufgabe gemacht hätte, die weltweiten Informationen zu organisieren und allgemein zugänglich zu machen. Technologie und Produkte von Keyhole seien eine hervorragende Erweiterung, um diesem Ziel nachzukommen.

Bei Google wird Jonathan Rosenberg, Vice President Product Management, mit den Worten zitiert: “Diese Akquisition gibt Google-Nutzern ein leistungsfähiges neues Suchtool an die Hand“. Es versetze sie in die Lage, 3D-Images von überall auf der Welt anzuschauen und eine ergiebige Datenbank an Straßen, Geschäften und andere Sehenswürdigkeiten anzuzapfen.

Auch wenn noch keine konkreten Pläne auf dem Tisch liegen, so hat Google doch schon eine Maßnahme durchgeführt. Der Preis für Keyhole 2 LT (für den persönlichen Gebrauch) wurde massiv gesenkt. Von 69,95 US-Dollar auf 29,95 US-Dollar. Eine Testversion für sieben Tage können Sie sich auf dieser Site herunterladen.

Picasa 1.6: Vollversion dank Google gratis zum Download (PC-WELT Online, 19.07.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
194688