197018

Google hat weiter Appetit und kauft Writely

10.03.2006 | 15:14 Uhr |

Google hat sich eine Online-Textverarbeitung einverleibt und werkelt weiter an Google Calendar.

Googles Hunger auf neue Produkte ist gewaltig. Gestern informierte ein Mitarbeiter der Firma Writely in seinem Blog , dass seine Firma nun komplett Google gehört. Writely entwickelt eine Online-Textverarbeitung. Die Beta-Version ging im August 2005 ins Netz. Aktuell sind allerdings keine Neuanmeldungen mehr möglich. Laut Blog-Eintrag, soll der Code erst an Googles Software-Architektur angepasst werden, bevor die öffentliche Beta-Phase weiter geht. Voranmeldungen für eine Mitgliedschaft lassen sich hier beantragen .

Außerdem häufen sich in Blogs und auf Web-Seiten zurzeit eine Menge Gerüchte über einen Online-Kalender von Google (Google Calendar). Die einen sind begeistert und freuen sich auf einen Web-Kalender, der endlich die Funktionen bietet, die sie sich wünschen. Die anderen sagen düstere Zeiten voraus. Sie fürchten, nachdem Google das Web katalogisiert hat ( www.google.com), alle Inhalte ihrer Festplatte kennt ( Google Desktop Suche ) und jede Mail liest ( www.Google-Mail.com ), will die Firma nun auch noch ihre Termine kennen (Google Calendar).

Tatsächlich handelt es sich bei Google Calendar noch um eine geschlossene Beta-Phase. Angeblich dürfen nur 200 Teilnehmer die Anwendung bisher nutzen. Für Wirbel sorgen deshalb Screenshots von Google Calendar, die im Netz aufgetaucht sind. Die Website , auf der sie sich befinden sollen, ist allerdings nicht mehr erreichbar. Ob aus Überlastung oder aus anderen Gründen, ist noch ungeklärt. Sichere Informationen zum Funktionsumfang von Google Calendar gibt es nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
197018