122464

Google entwickelt Online-Konkurrenz für MS Powerpoint

06.02.2007 | 10:11 Uhr |

Die Entwickler von Google basteln schon wieder an einem neuen Tool. Diesmal handelt es sich um ein Präsentationsprogramm, das Microsofts Powerpoint Konkurrenz machen könnte.

Google entwickelt schon seit einiger Zeit Internet-basierte Office-Produkte, die vielleicht einmal in Konkurrenz zu Microsoft Office treten könnten (auch wenn Google offiziell behauptet, dass man dieses Ziel nicht verfolge). So gibt es bereits Writely/Docs als Online-Textverarbeitung und Spreadsheet als Online-Tabellenverwaltung. Das Ganze nennt sich "Google Docs & Spreadsheets", auf Deutsch: "Google Text & Tabellen" .

Dieses Google-Büro bekommt bald Zuwachs, ein Präsentationsprogramm soll nämlich folgen, wie man in diesem englischsprachigen Blog nachlesen kann . Das "Powerpoint aus dem Internet" wird unter dem Codenamen Presently entwickelt, lehnt sich vom Titel also an Writely, dem Codenamen der Textverarbeitung von Google, an.

Bestehende Dokumente sollen sich mit Presently in Präsentationen umwandeln lassen. Man kann damit Dia-Shows à la Powerpoint erstellen, einen Vollbildmodus soll es ebenfalls geben. Nimmt man noch Google-Mail mit hinzu, so bekommt man zusammen eine richtige Office-Suite.

Wann Presently (oder wie auch immer das fertige Produkte einmal heißen wird) frei geschaltet werden soll, ist noch unbekannt.

Googles Online-Büro: Writely und Spreadsheet vereint (PC-WELT Online, 12.10.2006)

0 Kommentare zu diesem Artikel
122464