2179532

Google entwickelt KI-Tools für den Klinikalltag

26.02.2016 | 12:12 Uhr |

Googles KI-Spezialisten werden in Zukunft auch Apps und Software für das Gesundheitswesen entwickeln.

Mit der Initiative DeepMind Health will sich Googles Forscherteam für künstliche Intelligenz künftig mehr auf das Gesundheitswesen konzentrieren. In Großbritannien wollen die Experten im Rahmen einer Testphase mehrere Apps einführen, die den Alltag für das Klinikpersonal erleichtern sollen.

Eines dieser Tools ist die iPhone-App Streams. Die Software soll Ärzte und Krankenschwestern auf akute Risiken bei Patienten hinweisen. In der Testphase informiert Streams über Patienten, denen Nierenversagen droht. Weitere Risiken und Krankheitsbilder sollen in den nächsten Monaten hinzukommen.

Die zweite App trägt den Namen Hark. Das Tool für Task-Management im Krankenhaus wurde von Professor Ara Darzi und Dr. Dominic King vom Imperial College London entwickelt. Hark soll nun mit Hilfe von DeepMind Health um neue Funktionen erweitert werden. Die App wird laut den Entwicklern auf lange Sicht die Organisation mit Stift und Papier im Krankenhaus ersetzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2179532